Datenschutzinformation

Stand: März 2019 

  

Datenschutz ist Vertrauenssache und Ihr Vertrauen ist uns sehr wichtig. Wir respektieren Ihre Privat- und Persönlichkeitssphäre. Der Schutz und die gesetzeskonforme Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten ist daher für uns ein wichtiges Anliegen. Wir beachten bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten streng die gesetzlichen Bestimmungen und möchten Sie nachfolgend über unsere wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung informieren. 

 

Verantwortliche Stelle 

 

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist: 

 

Bioenergie Filzmoos GmbH 

Neuberg 249 

5532 Filzmoos 

Telefonnummer: 0664/6271838 

E-Mail: office@bef.co.at 

 

Welche Daten werden verarbeitet und woher stammen die Daten? 

 

Die Bioenergie Filzmoos GmbH (im folgenden BEF) verarbeitet personenbezogene Daten wie Vorname, Nachname, weitere Namensbestandteile (akademischer Grad, Funktion), Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Authentifikationsdaten sowie Informationen, die im Laufe der Geschäftsbeziehung erfasst werden. Des Weiteren können auch Bank-/Kontodaten inkl. SEPA-/Einzugsermächtigung, Vertragsdaten (z.B. Verbrauchs-, Verrechnungsdaten, Höhe und Fälligkeit von TZB-Vorschreibungen und Rechnungen), Bonitätsdaten, sowie Zahlungsmodalitäten, Werbe- und Vertriebsdaten, Daten aus Kundenbindungsprogrammen, Beratungsprotokollen, Auskünfte, Angaben aus Kundenbefragungen und Gewinnspielen, Informationen aus Ihrem elektronischen Verkehr gegenüber unserem Unternehmen sowie Daten zur Erfüllung gesetzlicher Anforderungen (z.B. Daten für die Meldung gemäß Energieeffizienzgesetz wie Energieverbrauch, Datenanalysen, Gutachten, Maßnahmenbeschreibung bei Inanspruchnahme von Förderungen gemäß Energieeffizienzgesetz und weiterer förderungsrelevanter Gesetze) verarbeitet werden. Weiters werden für die Vertragserfüllung erforderliche Daten zu Ihrer Anlage je nach Produkt bzw. Dienstleistung wie z.B. Zählpunktbezeichnung, Zählernummer, Zählerstand, Datum der Inbetriebnahme/Außerbetriebnahme, PLZ, Ort, Grundstücksnummer(n), KG-Nummer(n), Objekt- und/oder Grundstückseigentümer(n) bzw. Angaben zur Objektnutzung und das Baujahr, Bruttogeschoßfläche, beheizte Nutzfläche (m2) sowie Anzahl Wohneinheiten/Nutzungseinheiten, Heizlastberechnung, Kennzahl HWB (falls vorhanden Energieausweis), Objekt- bzw. Gebäudezustand, Angaben zu Baumaterialien und Bauausführung, Planunterlagen Grundstücks-, Gebäude- und Heizungsbestand, Lastgangdaten und bau- und gewerberechtliche Unterlagen/Bescheide/Auflagen verarbeitet. 

 

Zudem verarbeitet die BEF, insbesondere bei Geschäftskunden, Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen, wie z.B. Firmenbuch, Geschäftsberichten, Vereinsregister, Grundbuch, UID-Nummer, Bonitätsauskünften, Branchenzugehörigkeit, öffentlich verfügbare Wirtschaftsdaten sowie Daten von Adressverlagen, Direktmarketingunternehmen und Wirtschaftsauskunfteien, die wir zulässiger Weise erhalten haben.

 

 

 

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden die Daten verarbeitet? 

 

Die BEF verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten gemäß den datenschutzrechtlichen Vorschriften: 

 

1. Zur Erfüllung von vorvertraglichen bzw. vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO) 

Die BEF oder von uns beauftragte Auftragsverarbeiter verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung der Angebotslegung bzw. des Vertrags. Dies umfasst die Erstellung eines Angebotes zuzüglich eines technischen Konzepts, des Vertrages selbst, die Abrechnung Ihrer Leistungen, den Versand von Rechnungen und ggf. Mahnungen sowie die Kommunikation zur Abwicklung des Vertrages, die Ermittlung Ihres Verbrauchs sowie die Abwicklung von Zahlungen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist sohin die Verarbeitung zur Vertragsanbahnung, Vertragserfüllung und Vertragsumsetzung. 

 

2. Zur Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit c DSGVO) 

Die Verarbeitung personenbezogener Daten kann zum Zweck der Erfüllung unterschiedlicher gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich sein. Beispiele für solche Fälle sind etwa die Erstellung des Jahresabschlusses oder laufende steuerrechtliche Verpflichtungen. 

 

3. Zur Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO) 

Falls erforderlich kann im Rahmen von Interessenabwägungen zugunsten der BEF oder eines Dritten eine Datenverarbeitung über die eigentliche Vertragserfüllung hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten erfolgen, dies insbesondere bei 

  • Datenaustausch mit Auskunfteien zur Ermittlung von Bonitäts- bzw. Ausfallrisiken 
  • Verfahren zur Bedarfs- und Kundenanalyse sowie direkter Kundenansprache 
  • Maßnahmen zur Steuerung und Weiterentwicklung von Serviceleistungen und Produkten 
  • Veranstaltungseinladungen, Werbung für eigene Serviceleistungen und Produkte, Kundenauswertungen, Marktanalysen und Meinungsforschung (z.B. Kundenzufriedenheitsstudien), soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben 
  • Rechtsverfolgung zur Abwehr und Geltendmachung von Rechtsansprüchen 
  • Schriftliche, telefonische oder elektronische Kontaktaufnahme zur Erfragung, Evaluierung und Verbesserung der Servicequalität und Kundenzufriedenheit 
  • Videoüberwachungen zur Beweisführung bei Straftaten, diese dienen insbesondere dem Schutz unserer Erzeugungsanlagen (kritische Infrastruktur) 
  • Abwicklung von Förderprogrammen und Schadensfällen 
  • Steuerrechtliche und rechtliche Beratung wie Auditoren und Sachverständige, externe Berater, Rechtsanwälte sowie IT-Dienstleister 
  • Aufrechterhaltung der Netz- und Informationssicherheit 
  • Verwaltungszwecke 

 

Wie verarbeiten wir Ihre Daten? 

 

Nutzung Ihrer Daten für Werbezwecke 

Wir teilen Ihnen mit, dass die BEF Ihre personenbezogenen Daten, die im Rahmen des Vertragsverhältnisses erfasst wurden, zum Zwecke der Zusendung individueller Angebote, Informationen zu Neuheiten, Produkten und Zusatzleistungen auf postalischem Wege während der aufrechten Geschäftsbeziehung, sowie innerhalb von drei Jahren nach Vertragsbeendigung, verarbeitet. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des Art 6 Abs 1 lit f (berechtigtes Interesse des Verantwortlichen) der DSGVO. Sie können jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen. Ihren Widerspruch richten Sie bitte per E-Mail an office@bef.co.at. 

 

Bei anderen Formen der Direktwerbung (z.B. Gewinnspiele, Veranstaltungseinladungen) wird die BEF Ihre personenbezogenen Daten nur dann verarbeiten, wenn Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Wenden Sie sich bitte zur Ausübung des Widerrufs per Post an Bioenergie Filzmoos GmbH, Neuberg 249, 5532 Filzmoos oder per E-Mail an office@bef.co.at. 

 

Wer erhält Ihre Daten? 

 

Ihre Daten erhalten diejenigen Mitarbeiter der BEF, die diese zur Erfüllung von vertraglichen und gesetzlichen Pflichten sowie berechtigten Interessen benötigen. Des Weiteren erhalten von uns beauftragte Auftragsverarbeiter und sonstige Empfänger (Verbrauchsablesung, Verrechnung, Informationstechnologie, Marketing, Behörden etc.) Ihre Daten sofern diese zur Vertragserfüllung ihrer jeweiligen Leistung benötigt werden. Die BEF verpflichtet Ihre Auftragsverarbeiter im Rahmen eines Auftragsverarbeitungsvertrags, die übermittelten personenbezogenen Daten vertraulich zu behandeln und nur zum jeweils vereinbarten Zweck und für eine bestimmte Dauer zu verarbeiten. Nachdem diverse Empfänger und Auftragsverarbeiter regelmäßig wechseln, ist eine diesbezügliche konkretere Benennung nicht möglich. 

 

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert? 

 

Die BEF verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten, soweit erforderlich, für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung sowie darüber hinaus für die Dauer gesetzlicher Aufbewahrungs- und Dokumentationsfristen, insbesondere der Bundesabgabenordnung (BAO). Nach § 207 Abs. 2 iVm § 208 Abs. 1 lit a BAO verjähren Abgaben nach zehn Jahren mit dem Ablauf des Jahres, in dem der Abgabenanspruch entstanden ist. Nach § 132 BAO sind steuerrechtlich relevante Bücher, Aufzeichnungen und Belege sieben Jahre aufzubewahren. Daher werden Ihre Daten in der Regel nach zehn Jahren ab Beendigung unseres Vertragsverhältnisses gelöscht. 

 

Welche Datenschutzrechte stehen Ihnen zu? 

 

Sie haben jederzeit ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung Ihrer verarbeiteten Daten sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit und Widerspruch gegen die Verarbeitung. Den Schutz Ihrer Daten nehmen wir sehr ernst. Zur Geltendmachung Ihrer Rechte können Sie dies formlos unter eindeutiger Identifizierung Ihrer Person, ohne Angabe von Gründen durch ein postalisches Schreiben an die Bioenergie Filzmoos GmbH, Neuberg 249, 5532 Filzmoos oder per E-Mail an office@bef.co.at at tun. 

 

Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, ersuchen wir Sie mit uns Kontakt aufzunehmen, um Ihre Bedenken klären zu können. 

 

Sind Sie der Ansicht, dass wir Ihre Daten in nicht zulässiger Weise verwenden, so steht Ihnen das Recht auf Beschwerdeerhebung bei der Datenschutzbehörde in Österreich oder der zuständigen Aufsichtsbehörde, insbesondere im Mitgliedsstaat Ihres Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes, offen. 

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzinformation aufgrund rechtlicher oder technischer Entwicklungen jederzeit anzupassen. Es gilt die jeweils auf unserer Homepage www.bioenergie-filzmoos.at unter dem Punkt „Datenschutz Grundverordnung“ veröffentlichte Fassung.